studio studio studio

Was wir tun 
factorizing brands

Marken bilden den Mittelpunkt unserer Arbeit. Marken müssen sich in immer kürzeren Zyklen weiterentwickeln. Das bedeutet stetige Veränderung, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Diese Veränderung kann behutsam ausfallen oder sehr radikal. Wir begleiten Sie in diesen Prozessen und sorgen dafür, dass Ihre Marke auch in Zukunft, in allen Kommunikationskanälen, immer auf der Höhe der Zeit sein wird.

our-team our-team our-team

MENSCHEN, MIT DENEN WIR ARBEITEN

UNTERNEHMEN UND INSTITUTIONEN, FÜR DIE WIR ARBEITEN

  • Sportartikel-Gigant
  • Formgeber
  • Preisverleiher
  • Hilfsmittelkoryphäe
  • Lobbyist
  • Hautpfleger
  • Vorsteher
  • Bohrlochprofi
  • Wissensmanager
  • Humanitärer Helfer
  • Großfamilie
  • Bestuhler
  • Holzversteher
  • Sitzexperte
  • Theaterdirektor
  • Retter
  • Medienlegende
  • Radweltmeister
  • Bewässerungskünstler
  • Papierbaron
  • Weltverbesserer
  • Druckwerkhersteller

  • Gruppendenker
  • Hegemon
  • Telekommunikations-Ausrüster
  • Lack-Connaisseurs
  • Erleuchter
  • Nischenkönigin
  • Stadtmöblierer
  • Kabelmonopolist
  • Freiluft-Freund
  • DIY-Größe
  • Passionierte
  • Trimedialist
  • Hauptgeschäftsführer
  • Papierkenner
  • Anwalt der Anderen
  • Nahrungsergänzer
  • Nachkommen
  • Meinungsbilder
  • Medienunternehmer
  • Spitzenensemble
  • Übernehmerin
  • Lektürenlieferant

  • adidas
  • AM:PM
  • Architektur & Wohnen
  • Bauerfeind
  • BDI Bundesverband der Deutschen Industrie
  • Beiersdorf
  • BO Hochschule Bochum
  • Bosch
  • Brockhaus Verlag
  • Brot für die Welt
  • C&A Europe
  • casala
  • Conde House
  • COR
  • Deutsches Theater Berlin
  • Diakonie Katastrophenhilfe
  • Disney
  • Focus
  • Gardena
  • Greenpeace
  • Hoffmann und Campe
  • hpm Handwerksgruppe Philip Mecklenburg

  • HSH Nordbank
  • Huawei
  • interlübke
  • ip44
  • Jahr Top Special Verlag
  • JCDecaux
  • Kabel Deutschland
  • L.L.Bean
  • OBI
  • Papiermeister
  • Radio Bremen
  • Rat für Formgebung
  • RE/MAX Europe
  • Römerturm Feinstpapier
  • Rotenburger Werke
  • Sponser
  • Stadt Augsburg
  • Süddeutsche Zeitung
  • Süddeutscher Verlag
  • Thalia Theater Hamburg
  • Volksfürsorge
  • Wempe
  • Zeit Magazin
1/4
13.09.2016

Der Factor: Marken-Empathie

Technologie ist für Marken überlebenswichtig, reicht aber allein längst nicht aus. Denn was nützt die beste App, wenn die Menschen sich nicht angesprochen fühlen? Marken sollten empathisch sein, also mit den Augen ihrer Kunden sehen können.
Wer wüsste das besser als Sven-Oliver Pink, der Gründer von ergobag? Er hat innerhalb weniger Jahre mit seiner Marke im scheinbar zementierten Schultaschen-Markt mehr als 20 Prozent Marktanteil gewonnen. Davon berichtete er an zwei Abenden in Wien und in Hamburg.
Christian Prill, Partner bei Factor, sprach in Hamburg branchenübergreifend davon, wie Marken den Faktor Empathie systematisch für sich nutzen können. Am Abend zuvor in Wien skizzierte Factor-Partner Armin Bonelli dieses Thema. Mehr als 100 Gäste an den beiden Abenden waren der Einladung von Factor gefolgt.

GET FACTORIZED

Werde Factorianer

Das Beste ist Dir gerade gut genug?
Dann sollten wir uns kennenlernen!

Zu den Jobangeboten

Unsere Arbeit
Ausgezeichnet

Unsere ArbeitAusgezeichnet

Art Directors Club Deutschland
16 Auszeichnungen

Berliner Type
17 Auszeichnungen

Deutscher Preis Für Corporate Design
14 Auszeichnungen

If Designaward
23 Auszeichnungen

Type Directors Club New York
41 Auszeichnungen

Best Of Corporate Publishing
3 Auszeichnungen

Deutscher Designer Club Gute Gestaltung
22 Auszeichnungen

100 Beste Plakate
8 Auszeichnungen

Designpreis Der Bundesrepublik Deutschland
4 Auszeichnungen

Red Dot Design Award
35 Auszeichnungen

Lead Award
6 Auszeichnungen

Die Schönsten Deutschen Bücher
4 Auszeichnungen