1/3
13.09.2016

Der Factor: Marken-Empathie

Technologie ist für Marken überlebenswichtig, reicht aber allein längst nicht aus. Denn was nützt die beste App, wenn die Menschen sich nicht angesprochen fühlen? Marken sollten empathisch sein, also mit den Augen ihrer Kunden sehen können.
Wer wüsste das besser als Sven-Oliver Pink, der Gründer von ergobag? Er hat innerhalb weniger Jahre mit seiner Marke im scheinbar zementierten Schultaschen-Markt mehr als 20 Prozent Marktanteil gewonnen. Davon berichtete er an zwei Abenden in Wien und in Hamburg.
Christian Prill, Partner bei Factor, sprach in Hamburg branchenübergreifend davon, wie Marken den Faktor Empathie systematisch für sich nutzen können. Am Abend zuvor in Wien skizzierte Factor-Partner Armin Bonelli dieses Thema. Mehr als 100 Gäste an den beiden Abenden waren der Einladung von Factor gefolgt.